access to success – Die neue access-Serie von GROB : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Auf der EMO 2019 präsentiert GROB erstmals die neuen 5-Achs-Bearbeitungszentren G350a und G550a der breiten Öffentlichkeit. Hierbei handelt es sich um zwei flexible Allrounder aus dem Universalmaschinenbereich mit kurzer Amortisationszeit bei bester Bearbeitungsqualität.

Mindelheim/Hannover. Die charakteristischen Merkmale der Maschinenvarianten G350a und G550a unterscheiden sich nicht wesentlich von denen der klassischen G-Serie. Dank ihrer renommierten 5-Achs-Technologie versprechen auch sie beste Bearbeitungsqualität für die Einzel- und Serienfertigung. Das Basismodell G350a der access-Serie steht für einen smarten, kostenbewussten Einstieg in die GROB-Technologie, bietet nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten in der Fräsbearbeitung und bleibt dabei für jeden Bedarf flexibel anpassbar. Das Universal-Bearbeitungszentrum G550a trägt unterschiedlichsten Werkstückanforderungen Rechnung und ermöglicht einen exklusiven Einstieg in die Frästechnik von GROB. Eine hohe Zuverlässigkeit und die Möglichkeit zur modularen Erweiterung durch Automatisierungslösungen machen das Basismodell G550a zur idealen Lösung für eine effiziente und kostenbewusste Fertigung.

 

Kurze Amortisationszeit bei stark reduzierten Kosten

 

Mit den access-Maschinen rundet GROB die Produktpalette seiner G-Module ab und bietet absolut attraktive Einstiegsversionen in die Welt der 5-Achs-Bearbeitungszentren von GROB. Das besondere Merkmal und Highlight der neuen access-Serie ist ihre kurze Amortisationszeit, mit der es GROB einmal mehr gelingt, neue Standards im Werkzeugmaschinenbau zu setzen. Einer hohen Maschinenverfügbarkeit stehen stark reduzierte Kosten gegenüber. Die Universal-Bearbeitungszentren bieten so die ideale Lösung für Automobilzulieferer und Kunden aus dem allgemeinen Maschinenbau, der Lohnfertigung, dem Werkzeugbau sowie dem Pumpen- und Armaturenbau.

 

Das MEHR im Standard…

 

Bereits in ihrer Standardversion sind die neuen Basismodelle G350a und G550a bestens ausgestattet: Eine nahe dem Arbeitspunkt optimal platzierte, steife Spindelachse garantiert höchste Genauigkeit und Präzision. Die Kombination mit der einzigartigen Überkopfbearbeitung erlaubt einen exzellenten Spänefall und reduziert die Wärmebelastung im Bauteil. Optional können die Linearführungen der Hauptachse mit einer temperaturgesteuerten Kühlung ausgestattet werden. Als Steuerungsvarianten stehen zwei Fabrikate, die SIEMENS- und HEIDENHAIN*-Steuerung zur Auswahl. Eine schon in der Basisversion enthaltene Verbundglas-Sicherheitsscheibe ermöglicht eine perfekte Sicht auf die Bearbeitung. Eine sich weit öffnende Arbeitsraumtür sorgt für einen sicheren Zugang und ergonomisches Arbeiten, bei höchster Maschinensicherheit.

 

Für jeden Bedarf flexibel anpassbar

 

Um den individuellen Herausforderungen und Bedürfnissen der diversen Einsatzgebiete bis ins Detail Rechnung zu tragen, bietet GROB verschiedene Optionspakete für seine neuen Basismodelle. Zusätzlich zur Grundmaschine, die mit einer dezentralen Arbeitsraumabsauganlage sowie einer Arbeitsraumtür-Automatik ausgestattet werden kann, hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Optionen für Werkzeugmagazine, Kühlschmiermittelanlagen, Softwarelösungen und weiterem Zubehör.

Und auch die angebotenen Automatisierungslösungen für die G350a und G550a überzeugen: So bietet das GROB-Palettenrundspeichersystem PSS-R etwa Raum für bis zu 15 Paletten bei geringer Aufstellfläche. Die Möglichkeit für ein Werkstück- bzw. Palettenspannsystem sorgt für mehr Flexibilität. Ein optionaler Palettenwechsler schafft die Voraussetzungen für ein einfaches hauptzeitparalleles Rüsten. In Kombination mit den spezifisch zugeschnittenen Optionspaketen sichern die Automatisierungslösungen ein optimales Werkstückhandling und einen perfekten Produktionsprozess.

 

*HEIDENHAIN-Steuerung ab dem

4. Quartal 2019 erhältlich

 

Pressekontakt:

 

GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Lina Koch

Tel: +49 (8261) 996-5355
Fax: +49 (8261) 996-441
E-Mail: Lina.Koch@grob.de