Schulungen für Universalmaschinen : GROB-WERKE GmbH & Co. KG

Ob Bediener, Programmierer, Einrichter oder Instandhalter: Um Ihre Universalmaschine von GROB optimal in Ihrer Fertigung einsetzen zu können, bieten wir Ihnen verschiedene Schulungsmodule, die je nach Anforderung auch individuell zusammengestellt werden können.  Alle angebotenen Trainings existieren für die Maschinensteuerungen SIEMENS 840D sl, HEIDENHAIN iTNC 530, TNC 640 und FANUC 30iB.

Ihre Vorteile einer GROB-Schulung:

 

  • Produktionssteigerung
     
  • Effizienteres und schonenderes Arbeiten an Maschine und mit Werkzeugen
     
  • Verbesserung der Qualität
     
  • Höhere Maschinenauslastung und niedrigere Maschinenausfallquote
     
  • Reduzierung von Rüstzeiten
Schulungsangebot

NC-Programmierung

Voraussetzung:

  • Grundkenntnisse der NC-Programmierung der eingesetzten Steuerung

 

Dauer:

  • 2 Tage

 

Inhalte:

  • Schwenken der Bearbeitungsebene mit den steuerungseigenen Schwenkzyklen
  • Erstellen von Bohrungen und Flächen auf eingeschwenkten Ebenen
  • GROB-Herstellerzyklen

 

Lernziel:

  • Selbstständige Programmierung der Maschinen in fünf Achsen

Maschinenbedienung

Zielgruppe:

  • Bedienpersonal
  • Je nach Aufgabengebiet auch Instandhaltungspersonal

 

Voraussetzung:

  • Kenntnisse der Arbeitsweise von automatisch arbeitenden Werkzeugmaschinen
  • Grundlagenkurs des Steuerungsherstellers

 

Dauer:

  • 3 Tage

 

Zusammensetzung:

  • 10% Theorie und 90% Praxis

 

Inhalte:

  • Sicherheitseinweisung
  • Vorstellen der Sicherheitstechnik
  • Aufbau der Maschine
  • Basiswissen der Maschinenbedienung
  • Betriebsarten und deren Anwendung
  • Werkzeugverwaltung und deren Anwendung
  • Störungen erkennen (Troubleshooting)
  • Auflagekontrolle

 

Lernziel:

  • Sachgerechte und sicherheitsbewusste Maschinenbedienung
  • Minimieren der Maschinenstillstandzeit durch vorausblickende Maschinenbedienung
  • Ausreichendes Fachwissen über GROB-Systemlösungen

Bedienen

Voraussetzung:

  • Grundkenntnisse der eingesetzten Steuerung

 

Dauer:

  • 3 Tage
  • Bedienen mit einer Fräs-Dreh-Maschine + 1 Tag
  • Bedienen mit Genauigkeitspaket + 1 Tag

 

Inhalte:

  • Sicherheit
  • Bedienen inkl. Palettenwechsel
  • Programmeinstieg
  • Werkzeugverwaltung
  • Be- und Entladen von Werkzeugen
  • Messtasterkalibrierung
  • Messtaster im Handbetrieb
  • Vermessen und Kontrollieren der Maschinenkinematik
  • Tägliche Durchsicht/Wartung der Universal-Bearbeitungszentren  

 

Lernziel:

  • Selbstständige sowie sichere Bedienung der Maschine im Hand-/ und Automatikbetrieb
  • Richtige Handhabung der Werkzeuge sowie deren Daten
  • Fachgerechter Umgang mit dem Messtaster
  • Erkennen notweniger Maschinenpflege

Messtaster-Programmierung

Voraussetzung:

  • Grundkenntnisse der NC-Programmierung der eingesetzten Steuerung

 

Dauer:

  • 1 Tag

 

Inhalte:

  • Messzyklen im Automatikbetrieb
  • Ausrichten von Werkstücken
  • Setzen von Werkstücknullpunkten
  • Korrigieren von Werkzeuggeometriedaten

 

Lernziel:

  • Ausrichten von Werkstücken im Arbeitsraum
  • Prüfen und Korrigieren von Werkstücken

GROB-Palettenrundspeichersystem

Voraussetzung:

  • Grundkenntnisse der eingesetzten Bearbeitungsmaschine

 

Dauer:

  • 1 Tag

 

Inhalte:

  • Aufbau und Funktion des GROB-Palettenrundspeichersystems (PSS-R)
  • Sicherheitsgerechtes Arbeiten
  • Grundlagen der Fahrsteuerung sowie der Leitsoftware


Lernziel:

  • Selbstständige sowie sichere Bedienung des PSS-R
  • Fachgerechter Umgang mit der Leitsoftware

Instandhaltung Elektrik

Voraussetzung:

  • Ausbildung im elektrischen oder elektronischen Bereich
  • Basiskenntnisse der Antriebs- und Steuerungstechnik sowie der eingesetzten Steuerung

 

Dauer:

  • 3 Tage


Zusammensetzung:

  • 50% Theorie und 50% Praxis

 

Inhalte:

  • Sicherheitseinweisung
  • Funktionsbeschreibung der elektrischen Komponenten
  • Datensicherung
  • Datenwiederherstellung
  • Hardwaretausch
  • Hardwareeinstellungen
  • Diagnosemöglichkeiten
  • Fehleranalyse und der richtige Umgang mit Maschinenstörungen

 

Lernziel:

  • Minimieren der Maschinenstillstandszeit durch vorbeugende Wartungsarbeiten
  • Instandsetzen von elektrischen Komponenten
  • Beheben und Suchen von elektrischen Fehlern
  • Erstellen und Verwenden der Datensicherung als Referenzgrundlage
  • Sicherer Umgang mit der Dokumentation

Instandhaltung Mechanik

Voraussetzung:

  • Fundierte, mechanische Ausbildung (Metallbearbeitung, spanende Fertigungstechniken)
  • Grundlagen Hydraulik, Pneumatik und Schmiertechnik (Schmierstoffe, Schmierpläne)
  • Erfahrung in der Wartung von automatisch arbeitenden Werkzeugmaschinen und in der Diagnose von aufgetretenen Fehlern und deren Ursachen

 

Dauer:

  • 3 Tage

 

Zusammensetzung:

  • 30% Theorie und 70% Praxis

 

Inhalte:

  • Vorstellen der Sicherheitstechnik
  • Aufbau der Maschine (Baugruppen, Führungen, Antriebe, Messsysteme, Werkzeugmagazin)
  • Vorstellen der Maschinendokumentation, der Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen und der Betriebsmittel
  • Motorspindel (Inspektion)
  • Maschinennullpunkte
  • Fluidtechnik

 

Lernziel:

  • Verwenden der technischen Dokumentation als Referenzgrundlage
  • Ausführen von Inspektions- und Wartungsaufgaben
  • Korrigieren von Einstellreferenzpunkten
  • Suchen und Beheben von mechanischen Fehlern
  • Ausführen der erforderlichen Maßnahmen für eine sichere Bedienung und Instandhaltung
  • Kennenlernen der richtigen Vorgehensweise beim Start einer abgeschalteten Maschine

Sonderschulungsmodule

Bei Interesse an einer der folgenden Sonderschulungen wenden Sie sich bitte direkt an unser Team der GROB-Kundenschulungen. Da diese Schulungen zeitlich nicht definiert sind, können diese Module nach Wünschen und Bedürfnissen der Kunden individuell kombiniert gelehrt werden. Die detaillierten Inhalte, Dauer und Preise lassen wir Ihnen gerne zukommen.

 

  • Zusatzmagazin
  • Laser-Werkzeugvermessung
  • NC-Programmierung (Basiskurs)
  • NC-Programmierung (Erweiterungskurs)
  • Zyklenprogrammierung
  • Prozesssichere GROB-spezifische Programmierung
  • Interpolationsdrehen PLUS
  • U-Achse
  • GROB-Spindeldiagnose GSD
  • GROB-Erkennungssystem für Span-in-Spindel (SiS)
  • GROB-Herstellerzyklen
  • Umsteigerkurs Heidenhain iTNC 530 auf TNC 640
Anmeldung zur GROB-Schulung

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Kundenschulung im Bereich Universalmaschinen anmelden möchten. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmeranzahl pro Kurs auf fünf Personen beschränkt ist und Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt werden.

Anmeldung Kundenschulung Universalmaschinen

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

 

GROB-Kundenschulung
 

Telefon: +49 (8261) 996-5771

E-Mail: training@grob.de