GROB Gründungsmitglied des Vereins für innovative Zerspanungstechnologie : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Achtundzwanzig Vertreter aus der Zerspanungsindustrie, der Wissenschaft und Politik haben Anfang Februar den Machining Innovations Network e.V. gegründet. Ziel des Vereins ist die gemeinschaftliche Entwicklung innovativer Produkte, ein gezielter Know-how- und Informationstransfer und der Aufbau neuer internationaler Geschäftskontakte. Auch die GROB-WERKE waren aktiv in die Gründungs-vorbereitungen integriert und sind jetzt Netzwerkmitglied.

Die Liste der Gründungsmitglieder dieser Integrations- und Partnerplattform im Technologiefeld Zerspanung liest sich wie das Who-is-Who der Zerspanungsindustrie. Viele der führenden europäischen Werkzeugmaschinenbauer haben sich entschlossen, die ambitionierten Ziele des Vereins zu unterstützen. So nahmen allein an der Gründerveranstaltung über 100 nationale und internationale Experten aus der Industrie und Wissenschaft teil. Sie alle stehen für eine Verbesserung des Zusammenspiels von Herstellern, Anwendern und Entwicklern zur Einleitung neuer Produkt- und Verfahrensinnovationen.

 

In erster Linie geht es um die gemeinschaftliche Entwicklung und Ersterprobung neuer Technologien in der Metall verarbeitenden Zerspanung. Im besonderen Fokus stehen dabei unterschiedlichste Materialien, allen voran die Werkstoffe  Titan, Aluminium sowie neue Legierungen. Gerade Titan ist ein Werkstoff, der besonders in der Flugzeugindustrie eine immer größere Rolle spielt. Ziele der Plattform sind also nicht nur Aktivitäten im klassischen Maschinen- und Anlagenbau, sondern auch in neuen, zukunftsträchtigen Bereichen wie zum Beispiel der Medizintechnik, dem Flugzeugbau, dem Windenergie-Anlagenbau, aber auch dem Schiffs- und Automobilbau sowie im Bereich Antriebssysteme.

 

Mit der Erschließung neuer Branchen lassen sich automatisch auch Zugänge zu neuen Märkten im internationalen Wettbewerb generieren. „In der heutigen Zeit ist gerade in Forschung und Technik hohe Flexibilität und größtes Tempo gefragt,” so Christian Grob, Generalbevollmächtigter der GROB-WERKE. „Dazu bedarf es eines umfangreichen Know-hows in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen. Die GROB-WERKE sind traditionell sehr stark im Anlagen- und Systemgeschäft positioniert. Unser dortiges Spezialwissen und unsere Erfahrungen können wir sicherlich im allseitigen Interesse in dieses neu gegründete Netzwerk einbringen”. 

 

Neben der Förderung von Technik und Entwicklung werden im Netzwerkverbund eine Reihe weiterer Aktivitäten im Marketing- und PR-Bereich angeboten. So können sich die Partner nach Wunsch in Innovations- und Förderprojekte einbinden lassen, sich an Gemeinschaftsständen bei Messen und Fachveranstaltungen integrieren, aber auch selbst über das Machining Innovations Network strategische Kontakte zu ausländischen Netzwerken und Partnern knüpfen