GROB präsentiert sich auf thailändischen Technologiesymposium : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Auf dem ersten Technologiesymposium des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) hat sich unser Unternehmen vor über einhundert thailändischen Industrievertretern aus der Automobil- und Zuliefer-industrie in Bangkok präsentiert. Thailand ist ein Markt, der sich in den letzten Jahren für die Automobilindustrie zu einem der zentralen Produktionsstandorte in Asien entwickelt hat.

Nach den Technologiesymposien in Sankt Petersburg (2009) und Chennai/Pune (März 2010) war es das dritte Mal, dass sich unser Unternehmen an einem vom VDW organisierten Technologie-symposium engagiert hat. Es war allerdings eine Teilnahme in einem Land, in dem es weder eine Niederlassung noch eine Vertretung von GROB gibt. So war es in erster Linie für uns wichtig herauszufinden, in wie weit neben dem Automotivmarkt auch im Standardmaschinengeschäft sinnvolle Vertriebsaktivitäten möglich sind.

 

„Der Markt in Thailand ist sowohl was das System- als auch was das Standardmaschinengeschäft anbelangt für uns noch völliges Neuland”, erläutert Peter Hermanns, bei GROB zuständiger Leiter Vertrieb Standardmaschinen International die Vorgehens-weise. „Was können wir in Thailand erreichen, welches Potenzial gibt es tatsächlich in dem Land, das für die japanische Maschinenbauindustrie praktisch ein home market ist?” Fragen, die vor dem Hintergrund des erweiterten GROB-Engagements mit dem Bau eines Produktionswerks in China eine zusätzliche Bedeutung gewinnen werden.

 

So nutzte Peter Hermanns gerne die Möglichkeit, unser Unternehmen in einem 30-Minuten-Vortrag zu präsentieren und unsere Produkte in den sich anschließenden Einzelgesprächen den anwesenden Industrievertretern näher vorzustellen. Eine ausgezeichnete Gelegenheit in kürzester Zeit wirklich viele Kontakte zu schließen. „Es gab einige interessante Gespräche und auch Anfragen”, so Peter Hermanns. „Doch müssen wir auch in Thailand - wie in anderen Märkten - behutsam vorgehen und dürfen unseren guten Ruf nicht aufs Spiel setzen. Eine schnelle Lieferung einer Standardmaschine macht also erst dann Sinn, wenn wir auch unseren anerkannt guten Service vor Ort garantieren können”.

 

So ist in erster Linie Geduld gefragt - wie in allen asiatischen Märkten. Und doch ist es gut, den thailändischen Markt, das Tor nach Südostasien zu kennen. Thailand ist Mitglied im wichtigen ASEAN-Verbund, einem Zusammenschluss von zehn asiatischen Staaten. Ein zukunftsträchtiger Wachstumsmarkt mit mehr als 570 Mio. Menschen. Eine Region, die ihre Märkte durch hohe Handelshemmnisse derzeit noch bestens zu schützen weiß.

 

Die VDW-Symposien werden in wichtigen Wachstumsmärkten organisiert und helfen auf der einen Seite der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie beim Einstieg in diese Märkte und zeigen auf der anderen Seite den Anwendern vor Ort die Kompetenz und Leistungsfähigkeit der deutschen Maschinenbaubranche.