Erstmals über einhundert Auszubildende : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Innerhalb von sieben Jahren hat sich die Anzahl der Ausbildungsplätze vervierfacht und zusätzlich wurden neue Möglichkeiten in der technisch-gewerblichen Ausbildung geschaffen.

Die Ausbildung der Mitarbeiter von morgen steht bei GROB mehr denn je im Fokus, um den zunehmend steigenden Anforderungen an qualifizierten Facharbeitern gerecht werden zu können. Die Ausbildung junger Menschen ist bei GROB ein wichtiger Bestandteil zur Sicherstellung der weiteren Unternehmensentwicklung und zur Abdeckung des Bedarfs an jungen, qualifizierten Facharbeitern in unterschiedlichsten Fachrichtungen. So werden im GROB-Ausbildungszentrum, das mit modernsten Maschinen ausgestattet ist und beste Bedingungen für die Ausbildung bietet, mittlerweile jährlich 100 junge Menschen in den technischen und gewerblichen Bereichen ausgebildet und so für die Zukunft des Unternehmens fit gemacht.

 

Die Anzahl der zu besetzenden Ausbildungsplätze, steigt seit Jahren stetig an. Waren es im Jahr 2010 noch 26 Stellen, durchbrach GROB im laufenden Jahr 2017 die Schallmauer von 100 Auszubildenden in den unterschiedlichsten Berufen. Eine Entwicklung, die nicht nur dem Unternehmenswachstum geschuldet ist, sondern auch der zunehmenden Bandbreite an technischem Know-How und damit in den Ausbildungsberufen.