search
WorldDE
  • Deutsch
Zum Ausbau seines Portfolios im Bereich der Batteriespeichertechnologien hat GROB mit der Manz AG eine strategische Kooperation geschlossen und ist damit in der Lage, den kompletten Produktionsprozess von der Batteriezelle über die Batteriemodultechnik bis hin zum Hochvolt-Batteriespeicherpack vollintegriert anzubieten.
GROB-WERK Mindelheim

Seit seinem Markteintritt in die E-Mobilität im Jahre 2017 hat sich GROB in kürzester Zeit zum Weltmarktführer in der Herstellung von Produktionssystemen für Elektroantriebe entwickelt. Parallel dazu hat sich GROB im Bereich Batteriespeicher-Technologien mit Schwerpunkt Systemtechnik für Batteriemodule mit Pouch- und Hardcase-Zellen nicht nur einen Namen gemacht und mehrere Großanlagen ausgeliefert, sondern hat auch in einem weiteren konsequenten Schritt die Entwicklung von Anlagentechnik zur Produktion von Batteriezellen vorangetrieben. Über die strategische Kooperation mit der Manz AG wird die technische Expertise beider Unternehmen gebündelt, um damit gemeinsame Markt- und Kundenzugänge zu kombinieren. Ziel ist es, führender europäischer Anbieter im Bereich vollumfänglicher Produktionslösungen für Batteriesysteme zu werden.


Die Manz AG wurde 1987 gegründet und ist ein weltweit agierendes Hightech-Maschinenbauunternehmen. Zu ihren Geschäftsaktivitäten zählen die Segmente Solar, Electronics, Energy Storage, Contract Manufacturing und Service. Ihr Produktportfolio umfasst sowohl kundenspezifische Entwicklungen als auch standardisierte Einzelmaschinen und Module, die zu kompletten, individuellen Systemen verkettet werden können. Mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung bei der Herstellung von Lithium-Ionen Zelltypen und deren Montage in ein Batteriemodul, ist die Manz AG im Batteriemarkt nicht nur fest etabliert, sondern genießt auch einen ausgezeichneten Ruf.


„Wir freuen uns über die Kooperation mit einem so renommierten Maschinenbauer wie Manz“, erklärt German Wankmiller, Vorsitzender der Geschäftsführung der GROB-Gruppe. „Durch die Zusammenarbeit mit Manz sehen wir uns noch breiter aufgestellt und können in noch kürzerer Zeit Großanlagen für die internationale Autohersteller- und Zulieferindustrie realisieren. So können wir Lösungen aus einer Hand entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbieten, von der Elektrodenherstellung bis hin zur Hochvoltspeicher-Packmontage. Dadurch genießen unsere Kunden Vorteile wie höchste Innovationskraft, optimale Produktionsprozesse, kurze Durchlaufzeiten und niedrige Produktionskosten.“