Datenschutzhinweis : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Datenschutzhinweis der GROB-WERKE GmbH & Co. KG für Kunden, Lieferanten und sonstige Geschäftspartner

Der Schutz von personenbezogenen Daten ist der GROB-WERKE GmbH & Co. KG wichtig und auch gesetzlich gefordert. Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den vereinbarten Leistungen. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen.

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung:

 

GROB-WERKE GmbH & Co. KG
vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Wolfram Weber
Industriestraße 4
87719 Mindelheim

 

Name und Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

 

GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Herr Dieter Maschke
Industriestraße 4
87719 Mindelheim
E-Mail: datenschutz@grob.de

 

Welche Daten werden verarbeitet?

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Partnern oder anderen Betroffenen erhalten. Zudem verarbeiten wir –­­­ soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich –­­­ personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten berechtigt übermittelt werden.

 

Welche Datenkategorien werden verarbeitet?

 

Die folgenden Daten werden im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verarbeitet:

 

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO)

 

  • Name der Firma
  • Geschäftsadresse und sonstige Lieferadressen
  • Namen der Ansprechpartner
  • Telefonnummern
  • Telefaxnummern
  • E-Mail Adressen
  • Bankverbindung
  • Umsatzsteuerident-Nummer
  • Korrespondenzen zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses
  • Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen

 

Personenbezogene Daten werden auch im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO) verarbeitet. Diese sind:

 

  • Bonitätsprüfungen (beispielsweise von der Schufa)
  • Werbung soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen)
  • Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts
  • Risikosteuerung in unserem Unternehmen

 

Die Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DS-GVO) berechtigt die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung)?

 

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Erbringung unserer Leistungen im Rahmen der Durchführung unserer Verträge mit unseren Geschäftspartnern oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt oder der konkreten Serviceleistung. Insbesondere erfolgt die Datenverarbeitung

 

  • um Sie als unseren Geschäftspartner identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen beraten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung

 

zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

 

  • Werbung soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen);
  • Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts, Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten, Risikosteuerung in unserem Unternehmen.

 

Auch Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DS-GVO) erlaubt uns die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten. Ist die Einwilligung die Basis der Verarbeitung, informieren wir Sie in dieser ausführlich über die Zwecke der Verarbeitung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.


Wir als Unternehmen unterliegen diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z.B. Steuergesetze). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung steuerrechtlicher Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken innerhalb unseres Unternehmens.

 

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme von

 

  • Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen;
  • Übermittlungen an Dritte, welche von uns zur Erfüllung von Vertrags- und Lieferverhältnissen eingeschaltet werden, beispielsweise an die Zahlungen abwickelnden Bankinstitute/Zahlungsdienstleister sowie an die Lieferungen abwickelnde Transportunternehmen/Versandunternehmen;
  • Übermittlungen an Dritte, welche von uns im Rahmen des Marketings und der Werbung für unsere eigenen Produkte und Leistungen eingeschaltet werden, beispielsweise an Marketingdienstleister sowie an Druckereien;
  • Übermittlungen an spezialisierte Dienstleister, welche auf unsere Anweisung und unter unserer Verantwortung für uns im Rahmen der vorstehend angegebenen Zwecke Dienstleistungen erbringen (Auftragsverarbeitung Art. 28 DS-GVO), beispielsweise IT-Dienstleister;
  • Übermittlungen an Dritte, zu denen wir gesetzlich verpflichtet sind;
  • Übermittlungen an Dritte zur Erfüllung unserer handels- und steuerrechtlichen Pflichten, beispielsweise an unseren Steuerberater.

 

Informationen über unsere Geschäftspartner geben wir grundsätzlich nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder der Partner eingewilligt hat. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

 

  • Öffentliche Stellen und Institutionen;
  • andere Unternehmen im Konzernverbund;
  • Dienstleister, die wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen.

 

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt oder Einwilligung befreit haben oder an die wir aufgrund einer Interessenabwägung befugt sind, personenbezogene Daten zu übermitteln. Eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb der Europäischen Union, welches auch nicht Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ist, erfolgt nur, wenn diese Datenübermittlung für die Erfüllung eines zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertrages erforderlich ist (beispielsweise Lieferung in ein Drittland).

 

Datenspeicherung

 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung in der Regel ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist.


Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren –­­­ befristete –­­­ Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

 

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. ergeben können aus: Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel sechs bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

 

Rechtsbehelfsbelehrung

 

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung) im einzelnen aufgeführten Informationen.


Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DS-GVO).


Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).


Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DS-GVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.


Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt (Art. 77 DS-GVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

 

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DS-GVO

 

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht


Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.


Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

 

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.


Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

Empfänger eines Widerspruchs

 

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch" unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

 

GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Industriestraße 4
87719 Mindelheim
E-Mail: info@de.grobgroup.com