GROB goes East: Messestationen Russland, Polen und VR China : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Russland, Polen und die Volksrepublik China waren die Stationen einer intensiven, sechswöchigen Messe-Rallye ab Mitte Mai für die GROB-WERKE. Die Metalloobrabotka in Moskau, die Mach-Tool in Posen und die CIMES in Peking waren erfolgreiche Messeplattformen für die GROB-Universalmaschinen in wachsenden Märkten.

Bereits seit dem Jahre 2000 nimmt GROB regelmäßig an der Metalloobrabotka in Moskau teil, die russische Leitmesse mit internationaler Bedeutung für die Maschinenbauindustrie. Traditionell trifft sich die Maschinenbaubranche im Mai auf dieser jährlich stattfindenden internationalen Fachausstellung für Technik, Maschinen und Werkzeuge zur Materialverarbeitung.

 

Sie ist praktisch die Hauptmesse für die Maschinenbauindustrie Russlands und den angrenzenden ehemaligen GUS-Staaten. Kein Wunder, dass nahezu alle renommierten nationalen und internationalen Maschinenbauhersteller auf der Metalloobrabotka in Moskau vertreten sind. Besucht wird die Messe von potenziellen Kunden aus dem Fahrzeug-und Schiffsbau. 


„Während der fünf Messetage bekamen wir nicht nur Besuch von unseren Stammkunden, sondern konnten auch eine ganze Reihe von Neukunden begrüßen, mit denen wir zum Teil sehr viel versprechende Gespräche führten“, beschreibt Dr. Dimitry Akulin, Geschäftsführer der GROB-Niederlassung in Moskau den Messeverlauf. „Dabei muss man sich die Metalloobrabotka fast wie einen „Club“ vorstellen, dem alle wichtigen Vertreter der Maschinenbaubranche angehören.

 

Auch GROB ist Mitglied dieses „Clubs“, bzw. der russischen Industrie und geniest einen hervorragenden Ruf“. Ziel des GROB-Messeauftritts war, neue Kunden, aus den sich derzeit in Russland stark entwickelnden Industriesegmente anzusprechen. Dazu gehören in erster Linie der Flugzeug- und Eisenbahnbau, der Schiffs- und Gerätebau und die Gas- und Ölindustrie. Trotz der angespannten politischen Lage bleibt Russland einer der wichtigsten Wachstumsmärkte, nicht nur für den deutschen Maschinenbau. Darüber hinaus rückt Russland als Produktionsstandort immer mehr in den Vordergrund.

 


GROB auf der Mach-Tool in Posen
Die erfolgreiche Messe-Rallye wurde Anfang Juni auf der Mach-Tool in Posen, der größten Industriemesse Polens fortgesetzt. Hier, in der fünftgrößten Stadt Polens, feierte GROB seine Messepremiere und präsentierte vom 03. – 06.06. eine G350 Universalmaschine in diesem für GROB interessanten, neuen Markt.  „Es war unser erster Auftritt in Polen, den wir zusammen mit unserer Vertretung, der MEXSERV Vertriebsgesellschaft gleich erfolgreich gestalten konnten“, zieht Alexander Attenberger, GROB-Vertriebsleiter Universalmaschinen, international Bilanz.

 

„In erster Linie ging es um den Ausbau des Bekanntheitsgrads der Marke GROB in einem der aufstrebendsten Märkte für Werkzeugmaschinen im Osten Europas. Und das haben wir erfolgreich geschafft“. Nahezu alle von MEXSERV eingeladenen Kunden besuchten den GROB-Messestand, um sich über die neuesten Entwicklungen der GROB-Universalmaschinen zu informieren. „Über 90 Prozent unserer Standbesucher waren potenzielle Neukunden. Unter ihnen einige mit konkreten Angebotsanfragen und zwei Kunden, die nach der Messe gleich einen Festauftrag platzierten“, so Attenberger. Die Mach-Tool findet seit zehn Jahren jährlich in Posen statt.   

 


GROB China auf der CIMES in Peking
Nächste Station der Messe-Rallye war vom 18. – 22. Juni die 12. China International Machine Tool & Tools Exhibition (CIMES) in Peking. Es war nach der CCMT in Shanghai der zweite GROB-Messeauftritt in diesem Jahr im wichtigsten Markt für Werkzeugmaschinen in Asien. Auf einem 120 m² großem Messestand präsentierte GROB China ein 5-Achs-Universalbearbeitungszentrum GA550, ausgestattet mit Siemens-Steuerung und einer 18.000er Spindel.

 

„Die GA550 in Peking zu präsentieren, war genau die richtige Entscheidung“, so Alexander Attenberger. „Hatten wir doch viele interessierte Messebesucher aus dem Bereich Flugzeugbau auf unserem Stand, für die sich die GA-Bearbeitungszentren mit ihren komplexen und hochgenauen Bauteilen ganz besonders gut eignen“. 


Als nächster Termin für die GROB-Gruppe steht die FIA in Farnborough/England Mitte Juli auf dem Messeplan, danach im August die ICHI Seiki Machine Tool Exhibition 2014 in Singapur, bis es dann zu den großen Messen, der IMTS in Chicago/USA und der AMB in Stuttgart geht.