GROB präsentiert Relaunch seiner Firmenzeitung : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Nach fast zwei Jahrzehnten GROBaktuell und über fünfzig Ausgaben, hat GROB seiner Firmenzeitung einen Relaunch unterzogen. Zur EMO in Hannover, der weltweit bedeutensten Messe für Sondermaschinenbau, präsentiert GROB sein neues Firmenmagazin, die GROB International.

Erste Ansätze eines Relaunchs der GROBaktuell hat es bereits Ende 2005 gegeben, als in der GROB-Geschäftsleitung eine grafische Neuausrichtung der GROB Hauszeitung diskutiert wurde. Dann nach Neuausrichtung des Unternehmens und Trennung der beiden Geschäftsbereiche „Maschinenbau“ und „Aerospace“ im Jahre 2006 entschloss sich das Unternehmen, auch seinen Außenauftritt der neuen Firmenstruktur anzupassen.

 

Das Konzept sah zunächst eine GROB Firmenzeitung im klassischen Zeitungsstil vor. Übersichtlich strukturiert, der technischen Ausrichtung des Unternehmens entsprechend. Die Idee, die Firmenzeitung im Magazinstil zu präsentieren, war bereits zur damaligen Zeit geboren, doch mussten erst firmenintern die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden.

 

 

 

 

Schon früh wurde erkannt, dass die in der Maschinenbaubranche einmalige Publikation für das Unternehmen einen enormen PR-Wert schaffen wird. Mit dem neuen Magazin wird GROB weiterhin die Möglichkeit nutzen, Themen mit ausführlichen Hintergrundinformationen, Produkte und das Unternehmen mit seinen Leistungen umfassend darzustellen. Alle zwei Jahre trifft sich auf der EMO in Hannover alles was in der Maschinenbau-Branche Rang und Namen hat.

 

Die EMO ist weltweit die größte Messe ihrer Art. GROB ist traditionell auf dieser Messe Gradmesser für Innovationen und technisches Know-how. Im September dieses Jahres werden sich die Maschinenbauer wieder ein Stelldichein auf der EO geben. GROB tritt an mit dem Slogan "Technik pur - lassen Sie sich überraschen". Nicht weniger überrascht wird das Messepublikum von der neuen GROB-Publikation sein.