Wechsel in der Geschäftsführung bei GROB Bluffton in USA : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Nach einem tragischen Flugzeugabsturz, bei dem Ralf Bronnenmeier CEO von GROB Systems in Bluffton Ende Juli tödlich verunglückte, hat Michael Hutecker die Geschäftsleitung übernommen. Er begann seine berufliche Karriere bereits vor über dreißig Jahren bei GROB do Brasil und gehörte seit über 15 Jahren zum engsten Führungskreis unserer amerikanischen Tochtergesellschaft. Er kann wie kein anderer mit seiner langen Erfahrung bei GROB Bluffton für Kontinuität sorgen und den von Ralf Bronnenmeier eingeschlagenen, erfolgreichen Weg der Unternehmensausrichtung konsequent fortführen.

Michael Hutecker wurde als Sohn deutscher Eltern 1961 in Sao Paulo, Brasilien geboren. Er studierte in seiner Geburtsstadt Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften und begann 1984 bei GROB do Brasil seine berufliche Laufbahn. Im Jahre 1990 wechselte er nach Mindelheim und fünf Jahre später als Angebotskonstrukteur zu GROB Bluffton nach Amerika. Seit 1998 war der zweifache Familienvater verantwortlich für das Angebotswesen und den Verkauf. 

 


Wechsel durch tragischen Unglücksfall
Der Wechsel in der Geschäftsführung war notwendig geworden, nachdem der Geschäftsführer unserer amerikanischen Tochtergesellschaft GROB Systems in Bluffton am 27. Juli in Ohio, in der Nähe seines Wohnorts mit seinem Privatflugzeug auf tragische Weise tödlich verunglückt war. Die Unfallursache wird derzeit noch untersucht. Der Tod von Ralf Bronnenmeier ist sowohl fachlich wie auch menschlich ein großer Verlust für die GROB-WERKE.

 

Mit ihm verliert nicht nur GROB Systems seinen Chef, sondern auch die gesamte GROB-Gruppe einen herzlichen, fürsorglichen und menschlichen, sowie fachlich höchst kompetenten und engagierten Kollegen. „Ralf Bronnenmeier war ein ganz besonderer Mensch, mit vielen positiven Charaktereigenschaften und sehr großem kaufmännischen und technischem Verständnis. Er hatte ein ausgesprochen gutes Gespür für Menschen und seine Mitarbeiter – und war besonders für uns alle ein guter Freund“, erinnert sich German Wankmiller, GROB-Vorsitzender der Geschäftsleitung an seinen langjährigen Weggefährten. 


GROB-Urgewächs und Allrounder
Dabei war der gebürtige Mindelheimer ein „GROB-Urgewächs“. Er wurde 1967 geboren und begann seine Laufbahn 1994 als GROB-Mitarbeiter in der mechanischen Detailkonstruktion in Mindelheim. Dank seines Studiums als Maschinenbauer und dem darauf aufbauenden Betriebswirtschaftsstudium war er als Allrounder in der Lage, sowohl technische wie auch kaufmännische Fragestellungen zu bearbeiten.

 

Bereits kurze Zeit nach seinem Einstieg bei GROB in Mindelheim wechselte er als Detailkonstrukteur nach Bluffton und schaffte bereits nach neun Monaten den Sprung zum Projektleiter. 1995 führte ihn sein Weg als Assistent der Geschäftsführung und als Beauftragter für Qualitätsmanagement nach Mindelheim zurück. Bald darauf begann er in Mindelheim die Abteilung „Betriebswirtschaft“ aufzubauen, zu deren Leiter er im Oktober 1997 berufen wurde. 

                                                   
Zum 1. März 2003 kehrte Ralf Bronnenmeier endgültig nach Amerika zurück und übernahm nach fünf Monaten die Position des Chief Executive Officer (CEO) von GROB Systems USA. In dieser Funktion hat er in mehr als elf Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass GROB Systems heute vorbildlich organisiert ist und bei unseren Kunden einen hervorragenden Ruf genießt. Im letzten Geschäftsjahr erzielte er zusammen mit seinen etwa 360 Mitarbeitern bei GROB Systems eine Leistung von umgerechnet 105 Mio. EUR.