GROB-WERKE mit starker Messepräsenz : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Wenn sich alle zwei Jahre im September die Tore der AMB in Stuttgart und der IMTS in Chicago öffnen, sind die GROB-WERKE traditionell vertreten. Auch dieses Jahr präsentiert unser Unternehmen auf den wichtigsten internationalen Leitmessen für Zerspanung seine neuesten Technologien und Anwendungen.

Die IMTS spielt für die GROB-WERKE mit ihrem starken Fokus auf die amerikanischen Kernmärkte in den USA, Brasilien und Mexiko eine bedeutende Rolle. Seit bereits 24 Jahren nehmen unsere Kollegen von GROB Systems an der IMTS teil und zeigen dieses Jahr bei ihrer 31. Auflage im South Building, Standnummer S-8574 auf rund 500 m² ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G350 - Generation 2, das GROB-Palettenrundspeichersystem PSS-R mit Siemens-Steuerung und ein 5-Achs Universal-Fräs-Dreh-Bearbeitungszentrum G550T.  

 

Bereits zum fünften Mal ist unser Unternehmen auf seiner „Heimatmesse“, der AMB in Stuttgart vertreten und präsentiert auf seinem 255 m² großen Messestand in der Halle 5 Stand C38 als Messehighlights ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G350 - Generation 2 mit Heidenhain-Steuerung (16.000 min-1 Spindel) und neuem Bedienpult GROB-Pilot4M und ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G550 - Generation 1 mit Siemens-Steuerung (16.000 min-1 Spindel) und GROB-Palettenrundspeichersystem PSS-R10. Auf der G350 wird die Leistungszerspanung von Stahl 16MnCrS5 gezeigt.

 

Mit der G550 wird der Automatikbetrieb „verketteter Betrieb mit Maschine und GROB-Palettenrundspeichersystem“ demonstriert. Ihr Speicher ist mit Beispielwerkstücken verschiedener Branchen bestückt. Als eigenständiges Produkt zeigt GROB in Stuttgart seine weiterentwickelte Softwaretechnologie „GROB-NET4Industry“. 

 

„Insgesamt sind wir überzeugt, dass die Messen AMB und IMTS, nach der EMO im letzten Jahr in Mailand die richtigen Plattformen sind, um unsere neuen Technologien und Anwendungen bestens unter Beweis stellen zu können“, so Jochen Nahl, GROB-Vertriebsgeschäftsführer. „Mit unseren beiden Messeauftritten zeigt unser Unternehmen erneut, dass es für die besonderen Herausforderungen neuer Technologien bestens vorbereitet ist“. 

 

Da die GROB-Maschinen weltweit mit den gleichen Prozessen, Tools und Qualitätsstandards produziert werden, kann unser Unternehmen im Werksverbund mit seinem überzeugenden Maschinenportfolio sehr flexibel auf unterschiedlichste Kundenanforderungen reagieren. Mit dem neuen Großbearbeitungszentrum G800 wird das potenzielle Kundenspektrum in den Bereichen Nutz- und Baufahrzeuge, Schiffsbau, Traktoren und Energietechnik zusätzlich abgerundet.