GROB-WERKE weiterhin auf Wachstumskurs : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Historisch hoher Auftragseingang 2011 von etwa 1,3 Milliarden Euro, Konsolidierte Gruppengesamtleistung 2011/12 von 650 Millionen Euro, Gesicherte Auslastung aller Werke bis Ende 2013, Hohe Eigenkapitalquote von über vierzig Prozent, Investitionen weitestgehend eigen - und aus dem Cashflow finanziert.

Mit einem historischen Rekord konnte die GROB-Gruppe das am 29. Februar zu Ende gegangene Geschäftsjahr abschließen. Nach wie vor stehen alle Zeichen des Unternehmens auf Wachstum. Dies zeigen insbesondere die sehr beeindruckenden wirtschaftlichen Kennzahlen. Der Auftragseingang in der GROB-Gruppe erreichte mit einem Wert von ca. 1,3 Mrd. EUR einen historischen Höchststand. Ein Auftragseingang, der mit Bestellungen von fast allen internationalen Automobil OEM und zu vierzig Prozent von einem überaus stark wachsenden asiatischen Markt erzielt wurde. Indizien, die die sehr hohe Wettbewerbsfähigkeit der GROB-Gruppe dokumentieren. Indizien, die auch beweisen, dass sich GROB nicht nur im europäischen Heimatmarkt, sondern auch im boomenden chinesischen Markt zum Marktführer in dem für die GROB-Gruppe relevanten Segment entwickelt hat.



Arbeitsplätze in den nächsten zwei Jahren gesichert
Vor diesem Hintergrund ist die Auslastung trotz erheblich erhöhter Kapazitäten an allen Standorten der GROB-Gruppe für die Kalenderjahre 2012 und 2013 gesichert. Die konsolidierte Gesamtleistung in der GROB-Gruppe beläuft sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf ca. 650 Mio. EUR. Eine sehr solide Bilanzstruktur mit einer Eigenkapitalquote von über 40 Prozent, eine langfristige und sehr stabile Finanzierung, sowie eine hervorragenden Auftragslage sichern das Unternehmen zusätzlich ab. Durch die eingeleiteten Kapazitätssteigerungen, insbesondere durch eine hohe Investitionstätigkeit an allen GROB-Standorten, wird in den beiden Folgejahren eine Leistungssteigerung auf ca. eine Milliarde Euro erwartet. Derzeit sind in der GROB-Gruppe an den vier Produktions- und in den verschiedenen Service-Standorten insgesamt über 3.700 Mitarbeiter beschäftigt.



Anspruchsvolle Leistungsziele
Alles Zahlen die zeigen, welchen gewaltigen Aufschwung die GROB-Gruppe weltweit seit der Krise genommen hat. Ein Aufschwung, der sich insbesondere in der Leistungsentwicklung niederschlägt. So konnte im Geschäftsjahr 2010/2011 in den Werken in Mindelheim/Deutschland, in Sao Paulo/Brasilien und in Bluffton/USA eine Leistung von 460 Millionen Euro, im vergangenen Geschäftsjahr 2011/2012 bereits eine Leistung von etwa € 650 Millionen erzielt werden. Und für die beiden kommenden Geschäftsjahre, wenn die Produktion im chinesischen Werk in Dalian voll hochgefahren werden kann und die Kapazitäten in Mindelheim durch die derzeit neu entstehende Halle 9 erweitert sein werden, erreicht die GROB-Gruppe mit ihren gesamten Produktionskapazitäten ein Leistungsvolumen von einer Milliarde Euro. Diese prognostizierte Leistungsentwicklung bedeutet praktisch eine Steigerung von jährlich mehr als 25 - 30 Prozent. Alle Investitionen werden aus eigener Kraft und aus dem Cashflow des normalen Betriebsablaufes finanziert werden.