Zweiter FORD Award of Recognition für GROB : GROB-WERKE GmbH & Co. KG
Zum zweiten Mal in Folge wurden die GROB-WERKE für ihr technisches Know-how und für ihre hervorragenden „Working Relationships“ von der FORD Motor Company mit dem „Award of Recognition“ ausgezeichnet. Die Übergabe erfolgte Ende Oktober im FORD Dunton Technical Center, in der Nähe von London.

Bereits zum zweiten Mal in ihrer mehr als fast 50-jährigen Partnerschaft mit der FORD Motor Company wurden die GROB-WERKE mit dem „Award of Recognition“ ausgezeichnet. Noch vor zwei Jahren hatten die GROB-WERKE den Award für ihre Lösungen zur Verbesserung der Wartbarkeit der Maschinen erhalten.

 

Auch dieses Jahr ging es im Prinzip um eine GROB-Technologie: Durch intelligente NC-Programmierung beim Panther-Projekt im englischen Dagenham konnte die Gesamtzykluszeit je Werkstück verringert und damit bei einer reduzierten Maschinenanzahl der gleiche Output erzielt werden. Dies hatte einen erheblichen Kostenvorteil für FORD zu folge. 

 

„Eine für uns sehr wichtige Auszeichnung“, so GROB-Vertriebsgeschäftsführer Jochen Nahl bei der Preisverleihung. „Bedeutet sie doch für uns einen weiteren Meilenstein zur Intensivierung unserer Partnerschaft mit FORD, besonders vor dem Hintergrund, dass GROB einer der wenigen FORD-Lieferanten mit dem Status eines ABF-Lieferanten ist“ (ABF= Aligned Business Framework).

 

Die GROB-WERKE sind seit Ende der 1990er-Jahre schon mehrfach von der FORD Motor Company ausgezeichnet worden. Allein fünf Mal mit dem Q1-Quality-Award, der an die Werke Mindelheim und Bluffton verliehen wurde.

 

Unser brasilianisches Werk wurde von FORD im Jahre 2013 mit dem FSAO - Ford South America Operations - Supplier Award und zwei Jahre später mit dem „World Excellence Award“ ausgezeichnet. Der „Award of Recognition“ ging 2014 und 2016 an die GROB-WERKE